Semesterticket

Zum Sommersemester 2009 wurde das NRW-Semesterticket in der Ticket2print-Variante an der Universität Wuppertal eingeführt. Zum Wintersemester 2015/16 wurde das Semesterticket neu verhandelt. Hier findet ihr alle aktuellen Informationen zum Geltungsbereich des Semestertickets. Informationen zum Vorkursticket finden sich hier.

Hier ist eine übersichtliche Broschüre des VRR mit den Details zum Semesterticket.

Die neue Mitnahmeregelung im Tarifbereich E ermöglicht euch die bisherigen Vorteile des Semestertickets, d.h. die Mitnahme von einer weiteren Person nach 19 Uhr und am Wochenende, sowie die Fahrradmitnahme nun im gesamten VRR-Gebiet zu nutzen. Außerhalb des VRRs gibt es keine Mitnahmeregelung, ihr könnt aber selber durch die NRW-Erweiterung ohne Aufpreis in ganz NRW (und darüber hinaus auf bestimmten Strecken (s.u.)), fahren.

Ticket2Print
Semesterticket und Studierendenausweis sind voneinander getrennt, d.h. der Studierendenausweis stellt keine Fahrtberechtigung in öffentlichen Verkehrsmitteln dar. Er wird demnach für Fahrten mit Bus und Bahn nicht mehr benötigt. Stattdessen gibt es ein PDF-Ticket, welches sich jede/r Studierende über WUSEL herunterladen und selbst ausdrucken oder auf ein mobiles Gerät laden kann und welches dann zur freien Fahrt im gesamten Nahverkehr in NRW berechtigt. Für den Ausdruck bzw. die Verfügbarkeit des gültigen VRR – / NRW – Semestertickets (Fahrtausweis für den öPNV) ist daher jede/r Studierende selbst verantwortlich.

Ticket2Print-Mobile
Seit dem 1. April könnt ihr das Semesterticket nun auch offiziell von mobilen Geräten aus nutzen. Einzige Vorraussetzung ist, dass die Ticketmerkmale von den Scannern der Kontrolleur*innen gelesen werden können, also dass insbesondere der Ticketcode in ausreichender Größe (ca. 2,5 x 2,5 cm) vorgelegt werden kann und auch die weiteren personenbezogenen Daten gelesen werden können. Ihr habt selber dafür Sorge zu tragen, dass euer Handy ausreichende Akkukapazität hat und zur Kontrolle funktioniert. Andernfalls kann das Ticket in einer Servicestelle nachgezeigt werden, wofür eine Bearbeitungsgebühr von derzeit 7,50€ (wie beim Vergessen des Papiertickets) anfällt.

Wie kommt man an das neue Ticket?
Du kannst (und musst, sofern du es nutzen möchtest) das Ticket selber ausdrucken. Dies erfolgt über das Uni-Online-Portal WUSEL. Ungefähr zwei Wochen vor Beginn des jeweiligen Semesters (Beginn Sommersemester am 01. April, Wintersemester immer 01. Oktober eines jeden Jahres) wird die entsprechende WUSEL – Option für das Ausdrucken des Tickets zentral vom zuständigen Dezernat in der Universitätsverwaltung frei geschaltet. Erst dann ist ein Ausdrucken des Tickets möglich, sofern der Semesterbeitrag bereits entrichtet wurde. Bitte beachte, dass es einige Tage dauern kann, bis der Geldeingang von der Universitätsverwaltung verbucht und zugeordnet wurde, weshalb es sich empfiehlt diesen rechtzeitig vor Beginn des neuen Semesters zu überweisen.
Hilfe für die Anmeldung im WUSEL findet ihr hier, wenn du 7 Tage nach Überweisung noch keinen Zugriff auf dein Ticket hast, wende dich bitte mit dem Zahlungsbeleg an das Studierendensekretariat.

Ausdruck des Tickets:
Solltet Ihr keinen Drucker haben, stehen euch auch die Drucker im AStA zur Verfügung.
Im Onlineportal WUSEL geht ihr zunächst auf die Rubrik “Allgemeine Verwaltung”. Dort seht ihr die Option “Semesterticket”. Nach Klicken dieses Buttons wird nach etwa drei Sekunden eine pdf-Datei mit eurem Ticket erstellt. Dieses Ticket kann man direkt ausdrucken oder abspeichern. Es können beliebig viele Tickets ausgedruckt werden, da man dieses nur in Verbindung mit einem gültigen amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis, Pass) verwenden darf. Der Studierendenausweis ist hierfür NICHT mehr notwendig. Bei Verlust des Tickets kann man jederzeit ein neues ausdrucken und braucht hierfür keinen neuen Studierendenausweis beantragen. Die Tickets dürfen um den grauen Rand herum ausgeschnitten werden und können gefaltet und herausnehmbar in Klarsichthüllen aufbewahrt werden. Die Hüllen erhaltet ihr gratis im AStA-Shop und in euren Fachschaften.


Wann gilt das Semesterticket?

Das Semesterticket gilt jeweils für ein ganzes Semester, d.h. sechs Monate lang von jeweils dem 1. April bzw. 1. Oktober an. Sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag!


Wohin kann man mit dem neuen Semesterticket fahren?

Mit dem neuen NRW-Semesterticket könnt ihr den Nahverkehr in ganz NRW benutzen (Achtung: keine IC-, EC- oder ICE-Verbindungen der Deutschen Bahn). Außerhalb von NRW gilt das Semesterticket in der Stadt Osnabrück und auf folgenden Strecken:
In Niedersachsen:

  • Osnabrück Hbf – Westbarthausen (KBS 402)
  • Osnabrück Hbf – Halen (KBS 392/394)
  • Osnabrück Hbf – Lengerich (Westf) (KBS 385)
  • Ibbenbüren-Laggenbeck – Bünde (Westf) (KBS 375)
  • Hameln – Vlotho (KBS 372)
  • Hameln – Lügde (KBS 360.5)

In Hessen:

  • Bad Laasphe-Niederlaasphe – Warburg (Westf) (KBS 623/620/430)
  • Rudersdorf (Siegen) – Warburg (Westf) (KBS 445/620/430)
  • Rudersdorf (Siegen) – Niederdresselndorf (KBS 445/462)

In Rheinland-Pfalz:

  • Niederschelden Nord – Au (Sieg) (KBS 460)
  • Betzdorf (Sieg) – Struthütten (KBS 462)

Details sind den Tarifbestimmungen NRW zu entnehmen. Nähere Informationen zu den Grenzgebiete bitte bei der deutschen Bahn oder dem jeweiligen Verkehrsverbund erfragen.

Welche Daten beinhaltet das Ticket?
Auf dem Ticket werden der Name, das Geburtsdatum, die Anrede und die Matrikelnummer als eindeutige Identifikationsnummer verzeichnet. Für die Erstellung des Tickets werden lediglich der Name, das Geburtsdatum, das Geschlecht und eine fortlaufende Identifikationsnummer benötigt. Die Erstellung der Tickets erfolgt zwar auf einem externen Server, dort wird jedoch nur die Identifikationsnummer abgelegt. Für sich genommen ermöglicht diese Nummer keinerlei Rückschlüsse auf den/die Besitzer/in des Tickets. Weiterhin enthält der Code auf dem Ticket keine personenbezogene Daten, noch sind solche Daten bei den Verkehrsbetrieben hinterlegt. Der/die Kontrolleur/in oder Busfahrer/in kann beim Scannen des Tickets lediglich die Ticketart und Gültigkeit abfragen, nicht jedoch euren Namen, das Geburtsdatum oder sonstige Merkmale. Daher ist es wichtig, dass zur Kontrolle zwecks der Identitätsüberprüfung neben dem Code auch der Name und Geburtsdatum lesbar sind.

Noch Fragen?
Fragen zum Semesterticket beantworten Euch die ReferentInnen des Ökologie-und Mobilitätsreferats.

Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der frist- und formgerechten Rückmeldung / Einschreibung zum jeweiligen Semester klärt man bitte immer direkt mit dem Studierendensekretariat / Akademischen Auslandsamt.

Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem Ausdrucken des Tickets klärt man bitte immer mit dem Support von WUSEL .

FAQs

Kann ich mir das Ticket auch kleiner ausdrucken?
Nein, das Ticket muss in Originalgröße ausgedruckt werden, darf nicht verkleinert, eingeschweißt, oder sonst wie verändert werden. Es ist erlaubt das Ticket zu falten und (entnehmbar!) in Klarsichthüllen mitzuführen. Kostenlose Hüllen bekommst du im AStA-Shop.

Kann ich auf dem Semesterticket Kinder mitnehmen?
Die Mitnahme einer weiterer Personen auf dem Semesterticket ist Mo-Fr ab 19h sowie am Wochenende kostenfrei möglich. Bei dieser kann es sich auch um ein Kind handeln. Für weitere Personen müssen Fahrkarten gelöst werden. Innerhalb des VRR-Tarifgebiets reisen Kinder bis 6 Jahre allerdings kostenfrei, im Alter von 6-14 Jahre gilt der Kindertarif.

Warum wurde keine andere Lösung für das NRW-Ticket gefunden?
In den Verhandlungen mit den Wuppertaler Stadtwerken (WSW) und der Uni Wuppertal hat sich das ausdruckbare Ticket als die einzige zur Zeit umsetzbare Lösung erwiesen. Für eine andere Lösung konnte seitens WSW und Universität keine Einigung gefunden werden und hätte bei einer Umsetzung mehr Kosten erzeugt. Ein Vorteil der derzeitigen Lösung ist, dass bei Ticketverlust keine Gebühren für ein neues Ticket entstehen. Gespräche über künftige Alternativen finden weiterhin statt.

Ich brauche das Ticket nicht, muss ich das Geld trotzdem bezahlen?
Ja, für das Semesterticket besteht eine Abnahmepflicht für alle Studierenden einer Hochschule, weshalb zur Einführung darüber eine Urabstimmung unter allen Studierenden durchgeführt wurde. Auch die Einführung des NRW-Tickets hatte eine 100%ige Abnahme zur Bedingung. Die Rückerstattungen auf Grund von Beurlaubung/Auslandssemester, Exmatrikulation, bestehenden Freifahrtberechtigungen, Behinderungen und sozialer Härte bleiben dabei aber wie gewohnt bestehen (Ticketerstattung).

Ich habe noch keine Matrikelnummer, kann ich ein vorläufiges Semesterticket bekommen?
Das Semesterticket ist an den Status als ordentlich eingeschriebene*r Student*in gebunden. Leider haben wir als AStA nicht die Möglichkeit vorläufige Tickets auszustellen, das Studierendensekretariat kann aber auf Anfrage ein im VRR gültiges vorläufiges Semesterticket ausstellen, sofern du bereits eine Bestätigung für deine Einschreibung an der BUW bekommen hast. Das eigentliche Semesterticket wird automatisch nach Überweisen des Semesterbeitrages über WUSEL ausgestellt.

Kann ich mit dem Semesterticket nach Venlo fahren ?
Auf Anregung der ASten hat der VRR Venlo zum August 2016 in den Geltungsbereich des Semestertickets aufgenommen, womit die komplizierte vorherige Ausnahme wegfällt. Ihr könnt nun ohne Zusatzticket und inkl. der üblichen Mitnahmeregelung im VRR folglich auch mit einer weiteren Person bis nach Venlo fahren.

Kommentare sind geschlossen