Update aus den Gremien

Gestern tagte sowohl das AStA Plenum als auch das Studierendenparlament.

Im StuPa wurden neben heftigen Grundsatzdebatten, ob man der Bibliothek mit Bücherkäufen Unterstützung geben solle oder nicht, ein neuer Ausschuss gegründet, der sich mit der Satzung der Studierendenschaft auseinandersetzt. Außerdem wurde ein neues Autonomes Referat gegen ästhetische Diskriminierung eingerichtet. Das Referat befindet sich sozusagen in der Testphase und wird vorerst nicht mit eigenen Geldern ausgestattet. Ein weiteres Projekt, welches vom RCDS nochmal mit einem Antrag aufgegriffen wurde, was das Referat für Ökologie und Mobilität allerdings auch schon angestoßen hat, ist Urban Gardening auf der AStA-Ebene. Außerdem wurde über die Möglichkeit gesprochen, die Wahlmöglichkeiten bei der StuPa-Wahl auszubessern. Bisher müssen die Studierenden zugehörig zu ihrer Fakultät an verschiedenen Standorten wählen; es soll jetzt geprüft werden, inwiefern es technisch und rechtlich möglich ist, in jedem Wahllokal wählen zu können.

Der AStA hat neben derzeitigen Projekten wie die Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl, die am 17.8. stattfindet, einiges zu tun. Die Ersti-Broschüre ist fertig gestellt worden – vielen Dank auch hier nochmal für eure Ideen. Am 12.8. findet nun unsere Klausurtagung statt, auf der das kommende Semester geplant wird. Außerdem soll dort ein Konzept herausgearbeitet werden, welches die Transparenz des AStAs und damit auch die Wahlbeteiligung bei der StuPa-Wahl fördert. Wir werden von unseren Ideen dann berichten.

Falls ihr Interesse habt, bei einem AStA-Plenum oder bei der Sitzung des Studierendenparlaments dabei zu sein, seid ihr herzlich eingeladen! Das Studierendenparlament tagt immer jeden ersten Mittwoch im Monat und das AStA-Plenum jeden Mittwoch (außer natürlich an den Tagen, an denen das StuPa tagt). Ihr findet hier auf Facebook aber auch immer eine Veranstaltung zu beiden Sitzungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.